Hafenbilder

Der Hafen von Le Grau du Roi bietet eigentlich immer Motive, die es abzulichten lohnt.

Blick in Richtung Hafenausfahrt

Bei Dunkelheit wird der alte Leuchtturm angestrahlt…

Das Wahrzeichen des Ortes aus einer anderen Perspektive

…man trifft sich und fachsimpelt…

…während ich nach solchen Details Ausschau halte.

Hightec „nein Danke“!

…ordentlich…

Ich kann’s quietschen hören…

Hafenblick

…wie früher…

’ne kleine Pause muß jetzt sein…

Der Hafen von Le Grau du Roi ist die Heimat der größten französischen Fischereiflotte im Mittelmeer.

Die Fête St. Pierre ist einer der Höhepunkte unter den vielen hier gefeierten Festen. Eine der Attraktionen ist das „Fischerstechen“, bei dem es darum geht, von einer „Joute“ aus mithilfe eines langen Holzspeeres den Gegner zu „versenken“.

Dazu rudern die „Jouteurs“ mit recht hoher Geschwindigkeit sehr nah aneinander vorbei, und einer der Gegner landet dabei meist im Wasser.

Bei diesen Festen ist die Kapelle, „la pena“ natürlich unverzichtbar…
Zum Fischerstechen gibt’s sicherlich nochmal eine eigene Serie.

Dieses Boot reizt mich immer wieder zu neuen Aufnahmen, obwohl ich schon soooo viele davon habe…

…und das hier ebenso…

…allerdings wird es jetzt wohl Zeit, nach Hause zu gehen…

—————————————————————————————————————————-

Weitere Fotostrecken finden Sie im Inhaltsverzeichnis

Sie betreiben eine eigene Webseite?

Ich würden mich freuen, wenn Sie das Wort Camargue auf Ihrer Seite mit https://www.camargue-photos.de verlinken.

12 Comments

  1. Gabriel
    11. August 2006

    Wirklich super tolle Fotos!

    Antworten
  2. andreas
    11. August 2006

    @Gabriel:
    danke schön…da kommen in den nächsten Tagen auch noch weitere Bilder dazu…
    Gruß
    Andreas

    Antworten
  3. Nice
    17. Oktober 2006

    Nice look…

    Nice…

    Antworten
  4. Nadia
    2. Februar 2007

    bonjour !
    Je suis une jeune habitante du Grau du Roi, j’ai 17 ans. j’aimerais vous dire que vos photos sont extraordinaires, j’habite dans cette ville depuis ma naissance mais je ne l’avais jamais vue sous ces angles-là, et vous me la faites redécouvrir grâce à vos chefs-d’oeuvre ! Merci de faire de cette ville un endroit magnifique avec vos photos, tout le monde devrait la voir de cette façon.
    Très bonne continuation et encore bravo !
    Nadia

    Antworten
  5. andreas
    2. Februar 2007

    Allô Nadia,

    merci pour votre commentaire, ça me fait vraiment un peu fier de l´entendre d´une fille du Grau du Roi. Au mois de mai je vais retourner à votre merveilleuse ville et je suis sûr de trouver beaucoup des autres motifs pour renouveller mon amour pour cette ville et la région que j´aime beaucoup…
    Cordialement
    Andreas

    Antworten
  6. Friedrich
    15. Mai 2007

    Hallo Andreas.
    Wunderschöne Bilder!
    Und es kommt noch besser… in zwei Wochen werde ich zwei Wochen in Le grau du roi verbringen. Im le grand café de Paris einen Kaffee geniessen, blick auf die vorbeifahrenden Fischerboote…

    Gruss
    Friedrich

    Antworten
  7. Thorsten
    25. Juni 2007

    als Kind war ich früher jedes Jahr in Le grau du Roi…und mit diesen Photos ist es fast so als ob die Zeit stehen geblieben ist. Und diese Jahr werde ich nach 5 Jahren mit meinen Kindern endlich mal wieder vorbei schauen….

    Und diese Photos haben meine Vorfreude um einiges erhöht…

    Danke!

    Antworten
  8. Mattina
    5. Juli 2007

    Auch mein Lieblingshafen, seit meiner Kindheit…

    Viele Grüße

    Mattina

    Antworten
  9. Yvonne
    10. August 2007

    Guten Abend,

    diese Bilder sind wirklich schön, sie gefallen mir um so mehr, da ich seit Jahren dort hin fahre und die Camargue, besonders le grau du roi liebe.

    Dieses Jahr werde ich mit meinem Mann wieder dort sein.

    Viele Grüße Yvonne

    Antworten
  10. amricom
    11. September 2007

    Tolle Bilder! Machen sehnsüchtig. Wir waren vor einigen Jahren selbst in Le Grau du Roi und L’Espiguette und werden sicher auch nocheinmal hinfahren.
    Ein Bild von L’Espiguette taucht in anderem Kontext auf meiner eigene Website auf ( http://www.ariegger.de ), aber ich werde mit Vernügen einen Link hierher setzen!

    Schönen Gruß

    amricom

    Antworten
  11. Carmen
    5. Dezember 2007

    Mal wieder perfekte Aufnahmen!
    Sieht fast so aus als würdest Du selbst am Tage
    mit Stativ arbeiten?

    LG
    Carmen

    Antworten
  12. andreas
    5. Dezember 2007

    Hallo Carmen,
    so isses auch, das Stativ ist für mich eines der wichtigsten Teile, denn damit sieht man so professionell aus, daß dann alle Platz machen, und ich ungestört arbeiten kann 😉
    Nee, Spaß mal beiseite, aber ich benutze das Ding, auch wenn es manchmal lästig mitzuschleppen ist, fast immer, außer wenn ich besonders viel Bewegungsfreiheit brauche. Ich finde nämlich, daß man vom Dreibein die Bilder auch etwas gründlicher ansieht und gestaltet, und das ist ein Punkt, der mir mindestens ebenso wichtig scheint, wie die Stabilisierung bei wenig Licht.
    Gruß
    Andreas

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.